Meldungen aus dem Landesverband Baden-Württemberg

Volkstrauertag in Mannheim-Neckerau

„Verletzungen heilen - neue Schritte wagen“

Im Mannheimer Stadtteil Neckerau wird schon seit vielen Jahren der Volkstrauertag im Rahmen eines ökumenischen Friedensgebets begangen. Veranstaltet wird das Gedenken von der Interessengemeinschaft der Neckerauer Vereine 1954 e.V. So begrüßte die Vorsitzende Claudia Küstner die Gäste, die Ehrengäste und die mitgestaltenden Schülerinnen und den Schüler. Stadtrat Dr. Bernhard Boll, als offizieller Vertreter der Stadt Mannheim, hielt eine eindringliche Rede, in der er u.a. auf 1941 hinwies, als 1939 der von Deutschland losgetretene Krieg zum Weltkrieg wurde. Nachdrücklich betonte er, dass die europäischen Nachbarn und ehemaligen Kriegsgegner uns die Hand der Versöhnung gereicht haben, welches ein wertvolles Geschenk sei, das es zu bewahren gelte.

Pfarrer Tobias Hanel und vor allem Beate Tilch-Frank von der Wilhelm-Wundt-Realschule bereiteten mit ca. 15 Schülerinnen und einem Schüler eine sehr beeindruckende Aktion zum Motto der Gedenkveranstaltung „Verletzungen heilen - neue Schritte wagen“: In verschiedenen Sprachen, zum größten Teil die Sprache, die ihre Familien ursprünglich pflegten, wurde dieses Motto gesprochen. Unterstützt wurden die Aussagen durch Bretter mit Symbolen, die ein friedliches Miteinander ausdrückten. Anschließend sprachen sie eindrückliche Fürbitten.

Dieser Part der Schülerinnen folgte nach der sehr bewegenden Predigt von Herrn Hanel. Diese Gedenkstunde wurde musikalisch umrahmt und akzentuiert durch den MatthäusChor.

Bezirksgeschäftsführer Volker Schütze dankte nach der Feier den Aktiven und zeigte sich sehr beeindruckt, welch lebendiges Gedenken die IG Mannheim-Neckerau und die Schülerinnen der Wilhelm-Wundt-Realschule in viel Zeit und mit hohem Engagement entwickelt haben. Die breite Einbeziehung von Jugendlichen in die Gestaltung des Volkstrauertags kann die Kernidee des Volksbunds in Gesellschaft tragen, nämlich durch den Blick zurück die Zukunft in einem friedlichen Miteinander zu gestalten.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung