Meldungen aus dem Landesverband Baden-Württemberg

Schicksale hinter den Sandsteinkreuzen Volksbund erinnert an das Ende des 2. Weltkriegs auf dem Karlsruher Hauptfriedhof

Der 8. Mai ist für Deutschland ein besonderer Tag in der Erinnerungs- und Gedenkkultur. Er markiert in Europa das Ende des Zweiten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Anlass für den Volksbund in Nordbaden, in Kooperation mit dem InfoCenter des Karlsruher Hauptfriedhofs, zu einer öffentlichen Führung einzuladen.

Bezirksvorsitzender Axel E. Fischer betonte in seiner Begrüßung, dass der Krieg in der Ukraine verdeutliche, dass der Volksbund in seiner Arbeit nicht nachlassen dürfe. Die Millionen von Kriegstoten in den Gräbern auch in Russland, in Belarus und in der Ukraine, die der Volksbund pflegt– ihre Stimmen sind da, auch wenn sie leise sind. Sie werden niemals schweigen. Fischer unterstrich, dass der Volksbund nicht aufhöre, ihnen Gehör zu verschaffen.

Simone M. Dietz führte gewohnt fachkundig die Gruppe zu den kleinen, in Stein gemeißelten Geschichten, an denen sonst oft achtlos vorüber gegangen wird. Dietz wies darauf hin, welch grausame Schicksale sich hinter der Vielzahl der Sandsteinkreuze verbergen.

Gemeinsam wurde ein Gesteck des Volksbunds zum Gedenken an alle Opfer von Krieg und Gewalt aus Vergangenheit und Gegenwart niedergelegt.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung