Meldungen aus dem Landesverband

Landesvertretertag Baden-Württemberg setzt Zeichen

Guido Wolf MdL, Minister der Justiz und für Europa: Gerade jetzt ist der Volksbund gefordert. Gegen Nationalismen und für ein gemeinsames Europa!

Der Landesvertretertag des Landesverbandes Baden-Württtemberg  im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. fand am 19.9.2020 in Überlingen am Bodensee statt. Jeder Teilnehmer hatte einen eigenen Tisch und schon am Eingang wurde der Mund-Nase-Schutz des Volksbundes verteilt. Dieser Vertretertag war anders als gewohnt, doch wir sind sehr dankbar, dass wir auch in Corona-Zeiten ins Gespräch mit unseren Ehrenamtlichen kommen durften.

Der Landesvorsitzende Guido Wolf MdL, Minister der Justiz und für Europa, betonte, dass der Volksbund und seine Arbeit für den Frieden wichtiger ist denn je. Auch wenn Corona den Volksbund ausbremste und eine Vielzahl geplanter Veranstaltungen abgesagt werden mussten, war die Kriegsgräberfürsorge in Baden-Württemberg aktiv und präsent.

In seinem Grußwort bedauerte der Oberbürgermeister Überlingens, dass mit der Absage der Landesgartenschau 2020 auch der Volksbundaktionstag abgesagt werden musste. 2021, beim Neustart der Landesgartenschau, wird dieser Aktionstag nachgeholt.

Es war uns eine Freude und Ehre, dass auch unser Präsident, General a. D. Wolfgang Schneiderhahn, ein Grußwort an die Versammlung richtete.

In einem interessanten und kurzweiligen Fachvortrag erläuterte Arne Schrader, der Abteilungsleiter Gräberdienst, wie seine Abteilung die Aufgaben des Volksbundes im Ausland praktisch umsetzt. Der Landesvorstand und die Delegierten waren von dem sinn- und maßvollen Einsatz der Mittel beeindruckt. Das Ausmaß der noch vor uns liegenden Aufgaben ist riesig.

Gerade die Sammlungsleiter unter den Delegierten, registrierten mit Wohlwollen, dass die mühsam zusammengetragenen Spenden mit Bedacht eingesetzt werden. Bei der Aussprache war denn auch die Sammlung in Corona-Zeiten ein Schwerpunkt. Bedenken wurden geäußert und Hoffnung geweckt. Der Landesverband unterstützt mit Mund-Nase-Schutz- Masken, Hygienkonzepten und einem erweiterten Sammlungszeitraum, damit die Sammlung gelingen kann.

Auch der Volksstrauertag wird in jeder Gemeinde und in jeder Stadt an die Rahmenbedingungen angepasst werden. Einig waren sich alle, dass wir es gemeinsam angehen werden: Gemeinsam für den Frieden!

 

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.